Schulstraße 5 | 26683 Saterland / Ramsloh 04498 / 922-599-0 info@laurentius-siemer-gymnasium.de

Redaktion ECHT Hannover 2024 webDer Schul-Podcast “ECHT” des Laurentius-Siemer-Gymnasiums wurde am Samstag mit dem JuniorenPressePreis des Verbands Niedersächsischer Jugendredakteure (VNJ) für den besten Schul-Podcast Niedersachsens 2023 ausgezeichnet. Neun Schüler*innen und ihr betreuender Lehrer hatten sich frühmorgens auf den Weg nach Hannover gemacht, um an der feierlichen Preisverleihung teilzunehmen.

Der Podcast, der ursprünglich als Teil der Online-Schülerzeitung laurentinews.de begann, hat sich seit diesem Schuljahr zu einem eigenständigen Podcast-Magazin entwickelt. Die Redaktion setzt sich aus 15 engagierten Schüler*innen zusammen, die hauptsächlich aus den Jahrgängen 7 und 8 kommen.

In einem Grußwort an die Teilnehmer*innen der Preisverleihung hob Ministerpräsident Stefan Weil die Bedeutung von kritischem und gut recherchiertem Journalismus in Zeiten von Fake News hervor und betonte, dass solche Projekte einen wichtigen Beitrag zur Medienbildung junger Menschen leisten.

Nachdem Schülerzeitungen in insgesamt 6 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet worden waren, wurde der Gewinner in der Kategorie „Podcast“ bekannt gegeben, der in diesem Jahr aus dem Saterland stammt. Die Jury, die aus Vertreter*innen aus Medien, Politik, Bildung und dem Vorstand des VNJs besteht, lobte insbesondere die thematische Vielfalt des Podcasts, die von aktuellen gesellschaftlichen und politischen Fragen bis hin zu persönlichen Gesprächen mit Schüler*innen und Lehrer*innen reicht. Hans-Joakob Erchinger, der als Vertreter des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung die Laudatio hielt, wandte sich mit großer Begeisterung an die Redakteur*innen: “Der Titel ‘ECHT’ könnte nicht passender sein. Euer Podcast ist echt begeisternd, echt authentisch, sehr unterhaltsam und deshalb echt preiswürdig. Ihr seid mit eurer Leistung ein Vorbild für andere Schulen.”

Zu den herausragenden Beiträgen gehörten Interviews mit dem ehemaligen Botschafter Martin Erdmann über den Ukraine-Krieg und den Krieg im Nahen Osten, ein Gespräch mit einem Aussteiger aus der Neonazi-Szene, ein Interview mit einem Aktivisten der Letzten Generation und ein spannender Einblick in die Arbeit einer Gerichtsmedizinerin.

Redakteurin Mieke Seufferle und Lehrer Reinhard Walter äußerten sich erfreut über die Auszeichnung. “Dieser Erfolg ist eine große Motivation für unsere Redaktion weiterzumachen und noch mehr zu erreichen”, so Seufferle. Walter fügte hinzu: “Diese Anerkennung bestätigt die engagierte Arbeit und Leistung der Schüler*innen, von denen viele erst seit kurzem dabei sind und die dann zum ersten Mal vor einem Mikrofon sitzen und ein Live Interview zu einem komplexen Thema halten müssen. Es zeigt, dass der Schritt zum Podcast-Format der richtige war und wir haben noch viele interessante Themen in Planung.”

Hier gelangen Sie zur Spotify Seite des Podcasts.

IMG 7885

"Emil und die Detektive" hieß jetzt das Theaterstück, welches der komplette Jahrgang 5 in Bremen im Theater am Goetheplatz besucht hat. Das gleichnamige Kinderbuch von Erich Kästner ist gerade Lektüre im Deutschunterricht und so erwies sich der Besuch im Theater als gleichermaßen unterhaltsamer wie sinnvoller Ergänzung zum Deutschunterricht. Das schulinterne Fachcurriculum für das Fach Deutsch weist für den Jahrgang 5 einen Theaterbesuch als verpflichtenden außerunterrichtlichen Baustein aus.

IMG 7893 IMG 7890

Fotos: M. Thoben

IMG 8962Die Kunst des immer wieder Aufstehens haben 49 Schülerinnen und Schüler in der vergangenen Woche in Grasgehren im schönen Allgäu geübt und schließlich mit Bravour gemeistert.

Die Skifahrt des Laurentius-Siemer-Gymnasiums hat erneut gezeigt, dass diese außerschulische Aktivität weit mehr als nur sportliche Fähigkeiten fördert. Während des Aufenthalts in den Bergen hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, nicht nur das Skifahren zu erlernen oder zu verbessern, sondern haben auch wichtige persönliche und soziale Kompetenzen weiterentwickelt. Viele gaben im Rahmen eines Feedbacks an, sie seien durch die Erfahrungen auf der Piste mutiger und optimistischer geworden. Sie berichteten zudem, dass sie durch die Herausforderungen gelernt hätten, mehr an ihre eigenen Fähigkeiten zu glauben, Ängste zu überwinden und offen für neue Erfahrungen zu sein.

Die ungewohnten körperlichen Anforderungen des Skifahrens an Ausdauer, Koordination und Gleichgewicht wurden ebenso trainiert wie die Selbstständigkeit. Die gemeinsame Zeit abseits von digitalen Medien und Alltagssorgen förderte zudem die persönliche Kommunikation und das Gemeinschaftsgefühl. Die Skifahrt bot den Jugendlichen auch die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, Geduld zu üben und respektvoll mit anderen umzugehen. Besonders hervorgehoben wurde im Rückblick die Bedeutung von Teamarbeit und die Möglichkeit, fernab der Klassenzimmer in fremder Umgebung neue Freundschaften zu schließen und mit unterschiedlichen Charakteren umzugehen.

Die Teilnehmenden haben gelernt, Ängste zu überwinden und anderen zu helfen, auch wenn sie in dieser Aktivität selbst noch nicht perfekt waren. Diese Erfahrungen haben nicht nur ihr Selbstvertrauen gestärkt, sondern auch gezeigt, dass Anstrengung Spaß machen und zur Lösung von Problemen beitragen kann.

Zusammenfassend hat die Skifahrt den Schülerinnen und Schülern wertvolle Lektionen für das Leben vermiZelt. Sie haben nicht nur ihre skifahrerischen Fähigkeiten entdeckt oder weiterentwickelt, sondern auch gelernt, wie wichtig es ist, achtsam mit sich selbst und anderen umzugehen und dass Ausdauer und Optimismus wesentliche Bestandteile für persönliches Wachstum sind. Sie erfuhren, dass Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Unterstützung anderer nicht nur den Weg zum Erfolg ebnet, sondern auch den Zusammenhalt stärkt.

IMG 9146

  IMG 9180  IMG 9153

C0BD376C 2236 433B 8ACB C2C61F7022B1

Insgesamt 105 LSGler haben sich jetzt in Hamburg verzaubern lassen. "Harry Potter und das verwunschene Kind" war das Ziel der diesjährigen Theaterfahrt und es war großartig. Eine perfekte Bühnenshow, gepaart mit spektakulären Spezialeffekten und einer fesselnden Story haben diesem Abend einen magischen Charakter verliehen. 

Weitere Fotos gibt es hier

IMG 7504

Leni Oltmanns aus der Klasse 6b hat jetzt für unsere Schule den Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels gewonnen. Schlussendlich konnte sich Leni mit ihren beiden Vorträgen in einer starken Konkurrenz gegen 19 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen. Im Namen der ganzen Schulgemeinschaft gratulierte unser Schulleiter, Herr Finsterhölzl, Leni zu ihrem Erfolg. Eine großartige Leistung, herzlichen Glückwunsch!